Schlieben, Wilhelm

Grabnummer: I-OE-024/026

Grabanlage: Wandgrab

Grabstellen: 3 Särge / 6 Urnen

Baujahr: 1893

Kostenkategorie: 10.000-20.000€

Hist.Plan: Nein

Patenschaft: -

i_oe_024-026_schlieben.jpgVorderansicht

Biografische Daten

Johann Carl Wilhelm Schlieben, Weingroßhändler, Kgl. Lotterieeinnehmer, 27.10.1829 (Pasewalk )-15.10.1893 (Berlin); Eugen Maximilian Schlieben, 27.11.1866 (Berlin ) - 25.03.1896 (Berlin);Valeria Schlieben geb. Fischer 19.04.1835 (Dresden ) -10.12.1901 (Berlin); Noemi Schlieben ??.??.1868(?)-??.12.1942 (Ravensbrück); Hans Schlieben, Reichskonsul, ??.??.1866(?)-??.04.1943 (Dachau).

Stil

Historismus

Grabmalstyp/Beschreibung

Wandgrab, roter Klinker, Sandsteingliederung, 3 eingelassene graue Granitinschriftentafeln, Schrift goldfarben hinterlegt. Schwellen und Gitter verloren. Mittlere Tafel zerbrochen.

Architekten

-

Künstler/Bildhauer

-

Ausführung

-

Restaurierungsmaßnahmen

1.) Heißdampfreinigung
2.) Neue Zinkblechabdeckung nach Befund
3.) Größere Vierungen in Sandstein einschl. Anpassen, Verkleben und Verdübeln
4.) Zwei Schriftplatten ausbauen, neu verkleben und erneut montieren.
5.) Neuverfugung
6.) Sämtliche Schriftplatten wachsen und polieren.

Eventualposition:
Gegenstück der rechten Eckbekrönung steinbildhauerisch rekonstruieren und versetzen.

Literatur

Mende: Alter St. Matthäus-Kirchhof Berlin, Berlin 2006, Nr. 30

Comments are closed at this time.

Trackback URI |

Gefördert durch das Quartiersmanagement Schöneberger Norden

Europa - The European Union On-LineEuropa, Europäische Strukturfonds und europarelevante Themen - Berlin.deREGIERUNG Onlineberlin.deBundestransferstelle Soziale Stadt Schneberger Norden