Lentz, August

Grabnummer: Q-WE-034/035

Grabanlage: Wandgrab

Grabstellen: 3 Särge/ 6 Urnen

Baujahr: 1895

Kostenkategorie: -

Hist.Plan: ja

Patenschaft: vergeben

20060515-q-we-034_035-lentz-henriette-227

No responses yet

Jacob, August L.Wilhelm

Grabnummer: F-WE-028/029

Grabanlage: Wandgrab

Grabstellen: 3 Särge / 6 Urnen

Baujahr: 1862

Kostenkategorie: 2.000-5.000€

Hist.Plan: nein

Patenschaft: vergeben an denkmal posithiv

f-we-028_029_jacob

Vorderansicht

Biografische Daten

August Ludwig Wilhelm Jacob, Geheimer Regierungsrat, 1789? - 1862; Dr. phil. Theodor Jacob, 1825? - 1882.

Stil

Spätklassizismus

Grabmalstyp/Beschreibung

Wandgrab, gelblicher und roter Klinker, Inschriftentafeln verloren. Rechteckige Grabstätte, zweiseitig mit grauen Granitschwellen eingefasst, Gitter verloren.

Architekten

-

Künstler/Bildhauer

-

Ausführung

-

Restaurierungsmaßnahmen

1.) Heißdampfreinigung
2.) Mikrofeinstrahlverfahren zur Entfernung von Krusten.
3.) Festigung von vertikalen Terrakottaelementen
4.) Anböschungen im Bereich der Terrakotta
5.) Entfernen des Putzes aus zwei Spiegelflächen und Neuverputz
6.) Richtungskorrektur schrägstehender Buchstaben.
8.) Rekonstruktion eines Großbuchstaben “S”

Literatur

No responses yet

Hoffmann, Albrecht von

Grabnummer: E-011–019

Grabanlage: Gartengrab

Grabstellen: 1 Sarg / 2 Urnen

Baujahr: 1936 (ca.)

Kostenkategorie: 2.000-5.000€

Patenschaft: vergeben

Hoffmann

Vorderansicht

Biografische Daten

Albrecht von Hoffmann,

Regierungsvizepräsident in Westpreußen,

13.01.1879 (Aachen) -13.11.1936 (Magdeburg)


Stil

Historismus

Grabmalstyp/Beschreibung

Kreuz aus Stein mit Inschrift im Querbalken “Der Tod ist verschlungen in den Sieg. 1. Kor. 15, 55

Architekten

-

Künstler/Bildhauer

-

Ausführung

-

Restaurierungsmaßnahmen

1.) Schonende Reinigung der Gesamtanlage im Heißdampfverfahren zur Beseitigung von biogenem Aufwuchs.
2.) Abreiben von Ablaufspuren mit der Sepiamuschel.
3.) Polieren und Wachsen der Oberfläche.
4.) Rissbildungen verschließen und retuschieren.

No responses yet

Güterbock, Paul

Grabnummer: Q-WE-013/014

Grabanlage: Wandgrab

Grabstellen: 2 Särge / 4 Urnen

Baujahr: 1897

Kostenkategorie: 2.000-5.000€

Patenschaft: vergeben

q_we_013-014_196_guterbock

Vorderansicht

Biografische Daten

Prof. Dr. Paul Güterbock, Geheimer Medizinalrat, Professor für Chirurgie an der Universität Berlin 02.06.1844 -17.10.1897,

Elise Güterbock geb. Güterbock

27.03.1855 - 30.10.1924.

Paul G. ist ein Neffe und Elise G. ist eine Nichte des Historienmalers Leopold Güterbock,1817-1881, Grabstätte D-WE-001/002

Stil

Spätklassizismus

Grabmalstyp/Beschreibung

Wandgrab, Klinker mit Sandsteinrahmung, schwarze Syenit-Inschriftentafeln, Schrift goldfarben hinterlegt. Rechteckige Grabstelle, dreiseitig mit hellgrauem Granit eingefaßt, 3-seitige schmiedeeiserne Gitter. Gruft?

Architekten

Wilhelm Martens

Künstler/Bildhauer

-

Ausführung

-

Restaurierungsmaßnahmen

1.) Heißdampfreinigung der Anlage
2.) Entfernung von Krusten und Wurzelrückständen
3.) Partielle Festigung von sandenden Bereich
4.) Überprüfung der Fugen und Neuverfugung
5.) Ausgleich des beträchtlichen Farbunterschiedes des Gesteins durch Retuschen mit Silikatkreide
6.) Partielle Anböschungen
7.) Klinkerfläche reinigen und partiell neu verfugen

8.) Zwei gliedernde Werkstücke im Formvollzug mit Antragmasse ergänzen
9.) Rekonstruktion von zwei Rosetten nach Befund
10.) Platten aufpolieren und wachsen
11.) Rahmung reinigen und neu verfugen
12.) Einbringung einer wasserbrechenden Schicht


No responses yet

Gousseff, Alexander

Grabnummer: Q-WE-068/069

Grabanlage: Wandgrab

Grabstellen: 2 Särge / 4 Urnen

Baujahr: 1892

Kostenkategorie: 5.000-10.000€

Patenschaft: vergeben

Gousseff, Alexander

Vorderansicht


Biografische Daten

Alexander Gousseff.

09.09.1859 Slobodskoj - 01.04.1892 Berlin,

Sophie Gousseff geb. von Nymander

18.12.1825 Fredrichsham -10.06.1905 Teplitz.

Sophie Gousseff - Gräfin aus einer alten finnischen Soldatenfamilie,

Tochter Zenaide heiratete den Komponisten und Pianisten Xaver Scharwenka.

Stil

Neubarock

Grabmalstyp/Beschreibung

Sandstein mit vorgel. Aedikula und Bank, 3 Inschriftentafeln aus bräunlichem Granit, Inschriften goldfarben hinterlegt. Rechteckige Grabstätte, 4 -seitig eingefasst mit hellgrauen Granitschwellen, aufwändiges schmiedeeisernes Gitter. Gruft?

Architekten

Moritz Hoffmann

Künstler/Bildhauer

Gitter: Paul Marcus

Ausführung

-

Restaurierungsmaßnahmen

1.) Heißdampfreinigung der Anlage.
2.) Ausgleich des starken farblichen Gefälles im Mikrofeinstrahlverfahren, ggf. Retusche mit Silikatkreide.
3.) Entfernung der Krusten.
4.) Konservierende (steinfestigende) Maßnahmen im Bereich des Tympanons und des Postamentes.
5.) Anböschungen zur Beruhigung der Oberfläche.
6.) Eine Vierung am linken Gebälk.
7.) Drei Granitplatten polieren und wachsen.

Literatur

Wilhelm/Wolff , 1989, S. 25, Nr. 134;
Mende: Alter St. Matthäus-Kirchhof Berlin, Berlin 2006, Nr.111

No responses yet

Parey, Theodor Wilhelm Paul

Grabnummer: Q-WE-006/007

Grabanlage: Wandgrab

Grabstellen: 4 Urnen

Baujahr: 1900

Kostenkategorie: 5.000-10.000€

Patenschaft: vergeben

Parey Theodor Wilhelm Paul

Vorderansicht


Biografische Daten

Luise Parey. geb. Molenaar,

03.01.1844 Krefeld - 19.05.1898 Wiesbaden.

Verlagsbuchhändler

Dr. phil hc Theodor Wilhelm Paul Parey,

23.03.1842 Berlin - 31.03.1900 Berlin.

Stil

Neurenaissance

Grabmalstyp/Beschreibung

Wandgrab aus dunklem Granit, mit einem Tympanon bekrönt. 2 Putten flankieren einen bronzenen Kranz aus Eichenlaub und Lorbeer, der ein Wappenschild umgibt. 2 Inschriftentafeln, 2 eingelassene Bronzereliefs des Ehepaares Parey . 4seitige Einfassung aus Granit, Granitbänke; Granitgruftplatte, ausgemauerte Gruft. Kunsthistorisch bedeutend.

Architekten

Heinrich Kayser und Carl von Groszheim

Künstler/Bildhauer

Fritz Schaper?

Ausführung

AG für Marmor-Industrie Kiefer

Restaurierungsmaßnahmen

1.) Heißdampfreinigung.
2.) Ablaufspuren mit der Sepiamuschel entfernen.
3.) Fugen überprüfen, Neuverfugung.
4.) Gesamtanlage wachsen und polieren.
5.) Rissbildung in rechter Bank schließen, Sitzfläche demontieren, verkleben und oberflächlich schließen.
6.) Korrektur und Verklebung von Wangen und Bodenplatten.

Literatur

Wilhelm/Wolf 1989, S. 26, Nr. 154; Carl Richard Henker (Hrsg) Grabmalskunst, Sammlung I, Berlin 1906, Tafel 34; Mende: Alter St. Matthäus-Kirchhof Berlin, Berlin 2006, Nr. 122; Gartendenkmale in Berlin: Friedhöfe, Michael Imhof Verlag 2008, S. 311; Peter Bloch: Grabmäler in Berlin (Berliner Forum Heft 9/76, Nr.12)

No responses yet

Becker, Nicolaus

Grabnummer: P-WE-001/002

Grabanlage: Wandgrab

Grabstellen: 2 Särge / 4 Urnen

Baujahr: 1892

Kostenkategorie: 10.000 - 20.000 €

Patenschaft: vergeben

Becker

Vorderansicht

Biografische Daten

Nicolaus Becker, Baumeister, erworben 1892, Bestattung nicht im Erbbuch eingetragen.

Stil

Neurenaissance

Grabmalstyp/Beschreibung

Wandgrab Sandstein. Inschrift verloren. Rechteckige Grabstätte, graue Granitschwellen, Gitter verloren. Kunsthistorisch bedeutend.

Architekten

-

Künstler/Bildhauer

-

Ausführung

Nicolaus Becker

Restaurierungsmaßnahmen

1.) Reinigung im Heißdampf- bzw. JOS-Verfahren.
2.) Entfernen von Krustenbildungen.
3.) Neuverfugung der Gesamtanlage.
4.) Festigung von sandenden Teilbereichen.
5.) Einarbeiten von drei großvolumigen Vierungen auf der linken Seite.
6.) Einarbeiten einer Vierung auf der rechten Seite.
7.) Einarbeiten einer Vierung im oberen Bereich.
8.) Schriftplatte kleben und retuschieren.
9.) Eigenanker ausbauen.
10.) Eine Stufe kleben, Treppen neu versetzen.

No responses yet

Becker, Adolph

Grabnummer: P-WE-026_029-

Grabanlage: Wandgrab

Grabstellen: 4 Särge / 8 Urnen

Baujahr: 1893

Kostenkategorie: 5.000 - 10.000 €

Patenschaft: vergeben

P-WE-026_029-Becker Adolph

Biografische Daten

Adolph Becker, Rentier, 69 Jahre, gest. 1893;

Margarete Becker geb. Lüdemann, 72 Jahre, gest. 1912.

Stil

Historismus

Grabmalstyp/Beschreibung

-

Architekten

Franz Heinrich Schwechten

Künstler/Bildhauer

-

Ausführung

Fa. E. Prüss

Restaurierungsmaßnahmen

1.) Mechanische Krustenentfernung mit dem Skalpell.
2.) Vorfestigung mit einem modifizierten Sandsteinfestiger als stabilisierende Maßnahme.
3.) Zinkblech entfernen für das Ausarbeiten von sechs Vierungen im Tympanon im Originalmaterial.
4.) Festigung im Flutverfahren.
5.) Formnachvollziehende Antragungen und beruhigende Anböschungen mit einer Sandsteinantragemasse.
6.) Fixierung von Schollenbildungen.
7.) Platten polieren und wachsen.

Gerüststellung notwendig.

No responses yet

Henow, Friedrich

Grabnummer: F-WE-006/007

Grabanlage: Wandgrab

Grabstellen: 3 Särge/6 Urnen

Baujahr: 1870

Hist.Plan: nein

Patenschaft: vergeben

20111119-f-we-006_007-henow-friedrich-063

Vorderansicht

Biografische Daten

Friedrich Ferdinand Henow, Rentier, gest. 1868; Julie Henow geb. Drack, 1819? - 1877

Stil

Spätklassizismus

Grabmalstyp/Beschreibung

Klinkermauerwerk, verputzt, Dreiecksgiebel und Pilaster. Lettern im Kranzgesims verloren, 2 applizierte Inschriftentafeln verloren. Rechteckige Grabstätte, vorne u. rechts Granitschwellen, Gitter verloren.

Architekt

-

Künstler/Bildhauer

No responses yet

Thormann, Emil

Grabnummer: D-O-018/019

Grabanlage: Gartengrab

Grabstellen: 2 Särge oder 4 Urnen

Baujahr: 1926

Kostenkategorie: 1.000 - 2.000 €

Hist.Plan: nein

Patenschaft: vergeben

20080620-d-o-018_019-thormann-emil-001 Vorderansicht

Biografische Daten

Emil Thormann 24.12.1886 - 12.12.1926

Stil

Art Deco

Grabmalstyp/Beschreibung

gesockelte Stehle, rotgfleckter Granit auf grauem Granit

Architekten

Künstler/Bildhauer

Ausführung

Stahl & Herzog

Restaurierungsmaßnahmen

1.) Heißdampfreinigung der Anlage

2.) Entfernung desolater Verfugungen und ausräumen von Bereichen mit eingeschränkter Wangenhaftung,

Neuverfugung mit einer in Farbe und Konsistenz am Befund orientierten Fugmasse

3.) Aufpolieren und Wachsen des Steines.

Literatur

-

No responses yet

Gefördert durch das Quartiersmanagement Schöneberger Norden

Europa - The European Union On-LineEuropa, Europäische Strukturfonds und europarelevante Themen - Berlin.deREGIERUNG Onlineberlin.deBundestransferstelle Soziale Stadt Schneberger Norden