Schubarth, Gustav

Grabnummer: Q-OE-013/014

Grabanlage: Wandgrab

Grabstellen: 3 Särge / 6 Urnen

Baujahr: 1889

Kostenkategorie: 2.000-5.000€

Hist.Plan: Ja

Patenschaft: vergeben

SchubarthVorderansicht Plan Erbbuch

Biografische Daten

Gustav Adolph Schubarth, Apotheker (Apotheke Minerva in der Schönhauser Allee), 13.03.1835-10.01.1889, Anna Charlotte Schubarth geb. Weissenborn 29.05.1839-04.07.1917.

Stil

Historismus

Grabmalstyp/Beschreibung

Klinkermauerwerk, verkleidet mit grauem und rötlichem Granit, 3 eingelassene Inschriftentafeln aus schwarzem Labradorgranit, Schrift goldfarben hinterlegt. Ehemalige Lettern im Kranzgesims verloren. Rechteckige Grabstätte, 3seitig mit Granitschwellen eingefaßt, Gitter verloren.

Architekten

-

Künstler/Bildhauer

-

Ausführung

Kessel & Röhl

Restaurierungsmaßnahmen

Spätklassizismus

Literatur

Wilhelm/Wolff, 1989, S. 27, Nr. 163;

Mende: Alter St. Matthäus-Kirchhof Berlin, Berlin 2006, Nr.146

Comments are closed at this time.

Trackback URI |

Gefördert durch das Quartiersmanagement Schöneberger Norden

Europa - The European Union On-LineEuropa, Europäische Strukturfonds und europarelevante Themen - Berlin.deREGIERUNG Onlineberlin.deBundestransferstelle Soziale Stadt Schneberger Norden