Sladek, Maximilian Viktor

Grabnummer: M-N-012

Grabanlage: -

Grabstellen: 1 Särge / 2 Urnen

Baujahr: 1925

Kostenkategorie: ≤ 2.000€

Hist.Plan: Nein

Patenschaft: vergeben

Vorderansicht

Biografische Daten

Maximilian Viktor Sladek, Schauspieler, Theaterdirektor, 30.05. 1875 - 09.11. 1925.
Sladek debütierte 1899 in St. Petersburg. 1907 kam er an das Kleine Theater in Berlin. 1915/16 war er Vertreter Max Reinhardts. Sladek errichtete 1920 das Kleine Schauspielhaus in der Hochschule für Musik und wurde im selben Jahr Direktor des Wallner-Theaters. 1922-1925 war er Direktor des Berliner Schauspielhauses.

Stil

Art Deco; Schrift secessionistisch

Grabmalstyp/Beschreibung

Grabplatte aus Stein

Architekten

-

Künstler/Bildhauer

-

Ausführung

-

Restaurierungsmaßnahmen

1.) Ausrichten der Grabplatte mit Hilfe einer Traverse.
2.) Mechanisches Entfernen von Wurzeln.
3.) Entfernen von biogenem Aufwuchs im Heißdampfverfahren.

Literatur

Mende: Alter St. Matthäus-Kirchhof Berlin, Berlin 2006, Nr. 89

Comments are closed at this time.

Trackback URI |

Gefördert durch das Quartiersmanagement Schöneberger Norden

Europa - The European Union On-LineEuropa, Europäische Strukturfonds und europarelevante Themen - Berlin.deREGIERUNG Onlineberlin.deBundestransferstelle Soziale Stadt Schneberger Norden