Tesenwitz, Carl

Grabnummer: I-OE- 016/020

Grabanlage: Wandgrab

Grabstellen: 5

Baujahr: 1875

Kostenkategorie: 10.000-20.000€

Hist.Plan: Nein

Patenschaft: -

i_oe_016-020_284_tesenwitz.jpgVorderansicht

Biografische Daten

Werner Tesenwitz, 09.05.1874-13.05.1875; Carl Tesenwitz,Ratsmaurermeister, 08.04.1829-04.03.1899, Marie Tesenwitz geb. Teichen 05.08.1837-30.10.1900; Carl Tesenwitz, Oberregierungs- und Baurat, Bauleiter der Kapelle des Alten St. Matthäus-Kirchhofs, 24.07.1860-23.03.1928; Karl Tesenwitz, Oberleutnant 18.06.1896-14.04.1933.

Stil

Spätklassizismus

Grabmalstyp/Beschreibung

Wandgrab, roter Mainsandstein und gelber Klinker, 5 eingelassene Marmorinschriftentafeln, Schrift ehemals Goldfarben hinterlegt. Rechteckige Grabstätte, keine Einfassung erhalten.

Architekten

-

Künstler/Bildhauer

-

Ausführung

-

Restaurierungsmaßnahmen

1.) Reinigung in einer Kombination aus Heißdampf- und Mikrofeinstrahlverfahren.
2.) Neuverfugung
3.) Neue Zinkblech-Abdeckung
4.) Festigung sandender Bereiche
5.) Anböschen von gefährdeten Teilbereichen.
6.) Rekonstruktion im Formennachvollzug
7.) Vernadelung des Architravs unterhalb von “der Familie” mit Edelstahldübeln.
8.) Große Fehlstelle durch neues Stück im identischen Material ergänzen, verkleben und verdübeln (einschließlich Profilierung).
9.) Fünf Marmorplatten in Heißdampfverfahren reinigen, einschließlich Entfernung der Ablaufspuren.
10.) Vierung für die linke Vorderseite

Literatur

Wilhelm/Wolff, 1989, S. 13, Nr. 56;

Mende: Alter St. Matthäus-Kirchhof Berlin, Berlin 2006, Nr. 28

Comments are closed at this time.

Trackback URI |

Gefördert durch das Quartiersmanagement Schöneberger Norden

Europa - The European Union On-LineEuropa, Europäische Strukturfonds und europarelevante Themen - Berlin.deREGIERUNG Onlineberlin.deBundestransferstelle Soziale Stadt Schneberger Norden